Physioaktiv
        Krankengymnastik
Physioaktiv
        Krankengymnastik
Praxis
Ludwig & Jayawardhena
 

Unser Angebot


  1. -Krankengymnastik

  2. -Manuelle Therapie

  3. -Bobath-Therapie / E-Technik

  4. -Skoliosebehandlung

  5. -Craniomandibuläre Dysfunktion

  6. -Massage

  7. -Craniosacrale Therapie

  8. -Akupunktmassage nach Penzel

  9. -Fussreflexzonenmassage

  10. -Manuelle Lymphdrainage

  11. -Dorn-Breuss Behandlung

  12. -Rückenschule & Wirbelsäulengymnastik

  13. -Myofasziale Triggerpunkt Therapie

  14. -NST Neurostrukturelle Integrationstechnik

  15. -FDM Fasziendistorsions-modell Typaldos





Die Krankengymnastik orientiert sich bei
der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die in Form eines Befundes sichtbar gemacht werden. Sie nutzt primär manuelle Fähigkeiten des Therapeuten, ggfs. ergänzt durch natürliche Physikalische Reize (z.B. Wärme, Kälte, Druck, Strahlung, Elektrizität) und fördert die Eigenaktivität (koordinierte Muskelaktivität) sowie die bewusste Wahrnehmung) des Patienten.
 

Krankengymnastik

Die manuelle Therapie dient in der Medizin zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie beinhaltet Untersuchung und Behandlungstechniken. In alternativmedizinischen Behandlungsformen darüber hinaus auch die Behandlung von vielfältigen Beschwerden anderer Körperregionen und von generalisierten Befindungsstörungen.

Manuelle Therapie

Das Bobath-Konzept ist ein rehabilitativer Ansatz in Therapie und Pflege von Patienten mit Schädigungen des Gehirns oder des Rückenmarks. Benannt ist es nach seinen Entwicklern Berta Bobath und Dr. Karl Bobath.

Mit der E-Technik, entwickelt aus der Vojta-Therapie, soll durch das Auslösen von Bewegungsreflexen, unter Beachtung von vorgegebenen Ausgangsstellungen und Reizpunkten, Menschen geholfen werden, die motorische Störungen haben, welche unterschiedlich begründet sein können. Durch eine Summation von Reizen werden Reflexmuster ausgelöst, wie sie in der üblichen physiologischen motorischen Entwicklung von selbst auftreten würden.

Bobath-Therapie / E-Technik / PNF

Skoliose ist eine Seitverbiegung der Wirbelsäule, bei gleichzeitiger Drehung der Wirbel, welche nicht mehr vollständig aufgerichtet werden kann. Die Wirbelsäule bildet dabei in der Regel mehrere, einander gegenläufige Bögen, die sich kompensieren, um das Körpergleichgewicht aufrecht zu erhalten (S-Form). Je nach Schwere der Skoliose kommt hierfür vor allem Physiotherapie nach Katharina Schroth zur Anwendung, eine Therapieform die auf die Rotation und Seitenneigung mit gezielten Atemtechniken und muskulären Spannungsübungen wirkt.

Skoliosebehandlung nach Schroth

Kraniomandibuläre Dysfunktion ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und physische Fehlregulationen der Muskel- oder Kiefergelenksfunktionen. Diese Fehlregulationen können schmerzhaft sein und zur Veränderung des gesamten Handlungsapparates führen.

Craniomandibuläre Dysfunktion

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stellen des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.
 

Massage

Die APM arbeitet mit externem mechanischem Druck, wobei der Therapeut mit einem Metallstäbchen entlang dem festgelegten Verlauf der Akupunkturmeridiane streicht. Wie in der Akupressur werden darüber hinaus auch einzelne Akupunkturpunkte direkt stimuliert. Diese Akupunktmassage wurde ab den 50er Jahren von Willy Penzel, einem deutschen Masseur, entwickelt.

Akupunktmassage nach Penzel

Die Behandlung an den Füßen empfinden viele Menschen als besonders wohltuend, gerade in der heutigen, sehr kopflastigen Zeit. Die RZF kann allein, in Kombination mit anderen Methoden und in Ergänzung zur modernen Medizin durchgeführt werden.

Fussreflexzonenmassage

Die manuelle Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie der Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumen oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapieform nach einer Krebsoperation nötig. Sie findet auch Anwendung bei neurologischen Erkrankungen, rheumatischen Erkrankungen und bei Kopfschmerzen.

Manuelle Lymphdrainage

Als Rückenschule werden Kurse und Bücher bezeichnet, die Übungen und Informationen zur Verminderung oder Vorbeugung bei Rückenschmerzen vermitteln.

Rückenschule & Wirbelsäulengymnastik-Gruppen

(auch in Betrieben vor Ort)

Myofasziale Triggerpunkt Therapie

NST Neurostrukturelle Integrationstechnik

FDM Fasziendistorsionsmodell Typaldos